Blog / Tipps / Diverses

Samstag, Juli 17, 2021, 15:48

Ich habe Angst um unsere Zukunft. Wenn ich mir die Welt und vor allem die Klimaveränderungen ansehe kann man eigentlich nur Angst haben. Die Katastrophen werden schlimmer und nehmen von Jahr zu Jahr zu. Die Polkappen werden schmelzen, der Meeresspiegel ansteigen und ganze Landstriche werden unbewohnbar. Millionen Menschen werden zu Klimaflüchtlingen. Vielleicht gibt es Kriege. Ganz sicher gibt es Hunger und viele Tote durch Umweltkatastrophen und deren Folgen.

 

Man kann über die weltweiten Bemühungen zur Eindämmung der Klimakrise diskutieren. Ob dieses oder jenes besser wäre, ob gesetzliche Verankerungen notwendig sind oder Anreize geschaffen werden sollen. Aber meiner Meinung nach kann man nicht diskutieren, dass etwas getan werden muss. Mich macht es wütend, wenn Klimamaßnahmen in diversen Bereichen (Industrie, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Verkehr etc.) sofort von den jeweiligen Interessensvertretern verteufelt werden mit dem einzigen Gegenargument, dass das Wirtschaftswachstum in Gefahr ist und weiß Gott wie viele Arbeitsplätze verloren gehen. Wenn wir unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil so beibehalten wie jetzt, dann sind Wirtschaftswachstum und Arbeitslosigkeit unser geringstes Problem.

 

Manchmal frage ich mich, ob diese Herrschaften in der Wirtschaft tatsächlich nur Profit sehen. Denn darum geht es. Profit und stetiges Wachstum. Das es kein ewiges Wachstum geben wird muss selbst den Dümmsten einleuchten.

 

Ich frage mich, ob diese Damen und Herren keine Familie haben. Kinder, die vielleicht in einer noch halbwegs annehmbaren Welt aufwachsen sollen. Wenn diese Entwicklung ungebremst weitergeht, dann sehe ich schwarz für diese Kinder.

 


Noch keine Kommentare.
(*) Erforderliche Felder
Copyright ©2020 Österreich Regional
Geistiges Eigentum MDA - FAQs