Blog / Tipps / Diverses

Sonntag, August 23, 2020, 10:35

Eine große Möbelkette macht derzeit Werbung damit, dass in ihren Restaurants Schnitzel um € 2,50 verkauft werden. Als wir das gehört haben, waren wir wütend und entsetzt. Wie kann es sein, dass eine Firma unverhohlen damit Werbung macht? Für uns wäre das nämlich kein Grund, eines dieser Geschäfte zu besuchen. Ganz im Gegenteil. Es ist für uns ein weiterer Grund, hier nicht mehr hin zu gehen.

 

Die zweite Frage, die wir uns stellten ist, wer geht da hin und isst so ein billigst Schnitzel? Vielleicht gibt es wirklich einige Menschen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben und sich auch einmal ein Schnitzel gönnen möchten. Wir für unseren Teil denken jedoch daran, wie diese armen Tiere leben mussten, wie sie geschlachtet wurden und unter welchen Bedingungen das Fleisch hergestellt wurde (Stichwort: überdimensionale Schlachtbetriebe). Wir sehen in diesem billigen Stück Fleisch die Zerstörung der Umwelt, das Leid der Tiere und die Ausbeutung der Menschen in den Schlachtbetrieben. Der Preisdruck und die Forderung nach immer billigerer Produktion ist sicher auch mit ein Grund für das Bauernsterben.

 

Offenbar bringt man mit der „Geiz ist Geil“ Mentalität noch immer Menschen in die Geschäfte. Bei jedem Stück Fleisch geht es jedoch auch um ein Lebewesen, ein Lebensmittel, das ich zu mir nehme. Deshalb sollten uns gerade solche Aktionen nicht ansprechen.

 

Burger_Plaetscherdachl

 


Noch keine Kommentare.
(*) Erforderliche Felder
Copyright ©2020 Österreich Regional
Geistiges Eigentum MDA - FAQs